ISR Information Products AG
Hauptsitz
Lange Straße 61 
38100 Braunschweig
Phone: +49 (0) 531 1208-0 
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftsstelle Münster
Am Mittelhafen 14
48155 Münster
Phone: +49 (0) 251 9 24 34-0
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftstelle Hamburg
Neue Burg 2
20457 Hamburg
Phone: +49 (0) 531 1208-400 
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftsstelle Köln
Kaiser-Wilhelm-Ring 26
50672 Köln
Phone: +49 (0) 531 1208-200 
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftsstelle München
St.-Martin-Str. 64
81541 München
Phone: +49 (0) 531 1208-300 
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de

Arbeiten in der digitalen Welt

Was bisher geschah

Wertschöpfende Arbeit hat in den letzten Jahren einen Wandel vollzogen wie nie zuvor.

Die digitalen Systeme, die sich seit den 70er Jahren in der Arbeitswelt stark verbreitet haben, haben geholfen, viele Tätigkeiten zu automatisieren, die geschäftlichen Transaktionen sicher zu verwalten und die Produktivität und Geschwindigkeit, mit der heute Wertschöpfung erzeugt wird, auf bisher unerreichte Höhen zu bringen.

Der Preis ist eine immer stärker stiegende Komplexität, die von Unternehmen wiederum verwaltet werden muss und konträr zur Produktivitätssteigerung liegt.

Was jetzt geschieht

Durch die Services der digitalen Ära, die in den letzten Jahren sukzessive in den Markt gekommen sind, ändern sich die Geschäftsmodelle. Die Produkt-Automatisierung entwickelt sich zur Produkt-Individualisierung. Jeder Kunde muss in jeder Transaktion nach seiner Präferenz bedient werden, sonst springt er ab. Das ist die Kehrseite der Medaille: durch die stark reduzierten Einstiegskosten kann heute jeder, und das ist durchaus im wörtlichen Sinn gemeint, der Wettbewerber von morgen sein, der durch bessere Services das eigene Geschäftsmodell angreift.

Nichts bleibt wie es war - die konkrete Gestaltung der Wertschöpfung verschiebt sich in die strategische Ebene, und ständiges Redesign des Geschäftsmodells wird zum Alltags-Business der gesamten Organisation.

Nicht umsonst konkurriert der Mitarbeiter in der Organisation mit dem Kunden um den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Er oder sie ist der Motor der Änderung, entscheidet mit seiner persönlichen Kompetenz und Motivation mehr als je zuvor über Erfolg oder Misserfolg einer Kundentransaktion. Kein Wunder - Märkte sind Gespräche - und zwar immer öfter wieder zwischen echten Menschen.

Unsere Organisationsbemühungen müssen daher weg von Serienkonzepten hin zur individuellen Zuwendung, aber immer mit dem Ziel des Gruppenerfolgs. Erfolgssteuerung erfolgt durch Selbst-Monitoring, nicht durch Ansagen aus der Führungsebene. Mitarbeiter benötigen die passgerechten Tools und Strukturen, die sie kennen und nutzen können und die im Verbund mit anderen im und außerhalb des Unternehmens funktionieren.

Was künftig geschehen wird

Innovation wird zum Qualitätsmerkmal - Prozesse sind wichtig, aber nicht mehr entscheidend. Kulturprozesse treten als Erfolgsfaktoren in den Vordergrund und müssen in die Organisation integriert werden. Kultur ist Verhalten, und das Verhalten bestimmt den Erfolg. Nicht Wissen, sondern Können muss gemanagt werden.

"Losgröße 1" wird sich weiter ausbreiten und zur Commodity. Das damit einhergehende Überangebot bei sinkenden Preisen wird neue Anforderungen an die Ordnungsmöglichkeiten von Beziehungen, Zuständen und Ergebnissen stellen. Artefakte, die einen Geschäftsprozess begleiten, werden fluider und transportierbar. Blockchain-Technologien senden die ersten Vorahnungen, in welche Richtung sich Transaktionssysteme entwickeln werden.

Diese Übergänge werden schnell, aber ungleich verteilt stattfinden. Bis dahin werden wir noch viele Prozess-, System- und Datentransformationen erleben.

Wir bei ISR bleiben nah am Puls der Zeit und blicken auf zukünftige Entwicklungen, um schon heute eine Roadmap für Ihren Erfolg erstellen zu können.

Martin
Jahr
Chief Digital Officer
Phone:
+49 (0151) 42205 416
martin.jahr [at] isr.de