ISR Information Products AG
Hauptsitz
Lange Straße 61 
38100 Braunschweig
Phone: +49 (0) 531 1208-0 
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftsstelle Münster
Am Mittelhafen 14
48155 Münster
Phone: +49 (0) 251 9 24 34-0
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftstelle Hamburg
Neue Burg 2
20457 Hamburg
Phone: +49 (0) 531 1208-400 
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftsstelle Köln
Kaiser-Wilhelm-Ring 26
50672 Köln
Phone: +49 (0) 531 1208-200 
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftsstelle München
St.-Martin-Str. 64
81541 München
Phone: +49 (0) 531 1208-300 
Fax:       +49 (0) 531 1208-199
info@isr.de

Agile Lösungen für eine digitale Welt

Als Privatpersonen sind wir gewohnt, mit einer Vielzahl von schlanken, attraktiven und performanten Apps umzugehen, um unsere vielfältigen digitalen und realen Bedürfnisse zu befriedigen. Wenn wir hingegen zur Arbeit gehen, finden wir oft Software und Arbeitsabläufe vor, die aus dem letzten Jahrhundert zu kommen scheinen.

Für uns ist Digitalisierung eine neue Art, die Abläufe im Unternehmen zu sehen und zu gestalten. Wenn wir Mitarbeiter eines Unternehmens als "Consumer-Kunden" sehen, können wir den Markt für Enterprise Software ebenfalls neu betrachten: Die Kunden sind sehr anspruchsvoll geworden und es gibt jede Menge Wettbewerb. Um hier erfolgreich zu überleben, müssen Enterprise Lösungen mit einer weiteren Perspektive betrachtet werden als bisher und sich durch optimale Technologie positiv abheben.

Warum sollten Unternehmen dieser neuen Marktsicht Platz einräumen? Weil sie die Kundenerwartungen spiegelt, die nicht ignoriert werden dürfen. Firmen wie Google, Amazon, Facebook, Airbnb  und andere haben den Nutzen einer schnellen Reaktion auf Kundenbedürfnisse erkannt und die Umsetzung mit IT zum Kern ihrer Unternehmensstrategie gemacht. Der Erfolg gibt ihnen recht.

Das traditionelle Software Business sieht heute noch anders aus - CIOs und Vorstände entscheiden sich für "Enterprise Software", auch wenn die Erfahrung aus vielen Großprojekte Skepsis erzeugt. Systeme dieser Kategorie sind teuer, die Einführung dauert lange und viele Versprechen lassen sich nicht erfüllen. Natürlich haben diese Systeme ihren Stellenwert in der heutigen Organisation, doch neue Ansätze müssen sorgfältig geprüft werden.

Die Kernaussage der agilen Sichtweise: Mitarbeiter können nicht dazu gezwungen werden, zentral geplante Software sinnvoll einzusetzen. Sie wollen ihre Arbeit performant und angenehm erledigen, zu oft stehen dabei die großen, schlecht angepassten Enterprise Systeme im Weg. Es liegt in der Natur der Sache, dass dann die Suche nach Workarounds beginnt. Deswegen ist es besser, diese Suche anzuführen und sie zu unterstützen statt sie zu bekämpfen.

Drei Aspekte müssen berücksichtigt werden, damit dieser Wandel gelingt.

Mitarbeiter sind wie Kunden

Die Mitarbeiter als der wertvollste Teil eines Unternehmens? Diese Position ist in den meisten Corporate Statements zu finden. Dadurch können sie genauso behandeln werden wie Kunden - man betrachtet, wie sie arbeiten, akzeptiert ihre Fachexpertise und die Werkzeuge, die sie nutzen. Dazu gehören  vor allem auch diejenigen Mitarbeiter, die nicht der zentralen IT entspringen. Hier können Unternehmen lernen, welche Tools wirklich essenziell sind.

Wenn wir Kunden bei ihrer Entwicklung unterstützen, übernehmen wir den Lead und beraten sie zu ihrem Besten. Das können wir bei Mitarbeitern auch. Lange Wartezeiten auf gewünschte Funkionen sollten der Vergangenheit angehören. Schnelle, fokussierte Lösungen für akute Probleme können schnell erstellt werden und ermöglichen die sofortige Inanspruchnahme.

Die richtigen Technologien nutzen

Amazon erweitert seine IT-Kapazitäten jeden Tag um etwa den Umfang an Infrastruktur, den das Unternehmen 2004 für sein gesamtes Geschäft benötigt hat. Diese Menge an Technologie, die in den Markt gelangt, führt zu einer Explosion von Services, die für die schnellere Umsetzung von Kundenbedürfnissen designt sind. Diese Services sind hoch skalierbar, sicher und immer verfügbar - mehr als die meisten IT Operations der Unternehmen ihren Mitarbeitern heute bieten können. Sie lösen mit modernen Algorithmen wie dem Machine Learning die meisten schwierigen Probleme auf einfache Art und Weise.

Diese Services müssen Bestandteil unserer operativen Infrastruktur werden.

Entwicklung akzeptieren

"Wenn wir nur Zeit hätten, um richtig zu planen und zu designen, wären unsere Projekte viel besser".

Dieser Glaubenssatz trifft auch heute immer noch auf unendliche viele Corporate Projekte zu. Wir werden immer besser in der Planung und im Design - nur das Ergebnis der Enterprise Bemühungen ist oft dasselbe. Verspätete, unpassende, instabile Software, die den gewünschten Nutzen nicht erreicht oder sogar reduziert.

Wenn wir akzeptieren, dass es die perfekte Lösung nicht gibt, können wir beginnen, schnell einfache Lösungen in den (internen) Markt zu bringen und sie immer wieder zu verbessern und zu ändern - je nachdem wie die schnelle Änderung der Business-Anforderungen sich entwickelt. Die Integration von Entwicklung und Betrieb zu einer ewigen Creation-Deployment-Feedback-Schleife ist ein großer Fortschritt in dieser Richtung und hilft uns, schneller produktiv zu werden.

ISR kennt den Enterprise Markt seit 25 Jahren und treibt immer wieder Innovationen im eigenen Unternehmen voran, um die Entwicklungen im Lösungsgeschäft zu adaptieren, zu testen und für Kunden einsatzfähig zu machen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, wenn Sie Ihr Unternehmen digital weiter entwickeln wollen.

Martin
Jahr
Chief Digital Officer
Phone:
+49 (0151) 42205 416
martin.jahr [at] isr.de