ISR Information Products AG
Geschäftsstelle Frankfurt a. M.
Zeil 127
60313 Frankfurt a. M.
 
Phone: +49 (0) 531 1208-0
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftsstelle Köln
Kaiser-Wilhelm-Ring 26
50672 Köln
 
Phone: +49 (0) 531 1208-0
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftstelle Hamburg
Neue Burg 2
20457 Hamburg
 
Phone: +49 (0) 531 1208-0
info@isr.de
ISR Information Products AG
Geschäftsstelle Münster
Am Mittelhafen 14
48155 Münster

Phone: +49 (0) 251 9 24 34-0
info@isr.de
ISR Information Products AG
Hauptsitz
Lange Straße 61 
38100 Braunschweig
 
Phone:       +49 (0) 531 1208-0
info@isr.de
Ein ISR Wiki Knowledge Byte aus der Kategorie
Methoden

Change Management

Was bedeutet Change Management?

Change Management, auch Veränderungsmanagement genannt, umfasst sämtliche geplante Maßnahmen, Aufgaben und Tätigkeiten, die zu umfassenden, nachhaltigen Veränderungsprozessen in Organisationen führen. Das können beispielsweise Änderungen an bereichsübergreifenden Prozessen, Systemen, Strukturen und Strategien sein oder neue Maßgaben und Ziele.

Der Begriff Change Management wird im Themenbereich ITIL auch als Prozess beschreiben, der sämtliche Anpassungen an IT-Infrastruktur kontrolliert und unter Risikominimierung für den Betrieb die Business-Services ausführt.

Phasen des Change Managements

Das Change Management lässt sich nach Kurt Lewin in drei Phasen einteilen:

  1. Auftauphase: In dieser Phase wird einer Organisation bewusst, dass eine Veränderung notwendig ist, da die Erwartungen nicht mehr mit der Realität übereinstimmen. Es geht um ein „Auftauen“ des bisherigen Zustandes und die Schaffung von Motivation
  2. Bewegungsphase: In dieser Phase wird das Problem aktiv thematisiert. Es werden Lösungswege definiert und in Teilprojekten umgesetzt, um eine Veränderung hin zu dem Gleichgewicht zwischen Erwartung und Realität herzustellen
  3. Einfrierphase: In dieser Phase werden die Lösungen integriert. Die absolvierten Veränderungen werden stabilisiert und zur dauerhaften Einbindung in der Organisation eingefroren, sodass ein durch die Gewohnheit ausgelöster Rückfall zum vorhergegangenen Ungleichgewicht vermieden wird

Die Phasen werden auch in folgender Abbildung verdeutlicht:

Phasen des Change Managements
Abbildung 1: Die Phasen des Change Managements

Erfolgsfaktoren des Change Managements

Auf Basis der als Klassiker des Change Managements zu bezeichnenden Feldtheorie von Lewin wird ein Modell mit neun Erfolgsfaktoren entwickelt, die in aller Regel für Veränderungsprozesse zu berücksichtigen sind. Dabei wird angenommen, dass die am Wandel beteiligten Personen stets Orientierung über Ziele und Fortgang der Veränderungen benötigen. Ferner ist nicht nur auf eine ausreichende Motivation zu achten, Veränderungsprozesse überhaupt in Angriff zu nehmen, vielmehr ist auch im Verlauf des Wandels die Aufrechterhaltung der Motivation für einen nachhaltigen Erfolg entscheidend.

Die neun Erfolgsfaktoren des Change Managements sind in folgender Abbildung zu sehen:

Erfolgsfaktoren des Change Managements
Abbildung 2: Erfolgsfaktoren des Change Managements

Ziele des Change Managements im Kontext des Process Managements

Wir bei ISR setzen Change Mangement häufig im Rahmen unseres Process Managements ein. Dabei verfolgen wir folgende Ziele:

Nutzen des Change Managements:

Das Change Management bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Einige davon haben wir im Folgenden aufgelistet:

Was hat Change Management mit IT zu tun?

Um die zunehmende Digitalisierung sowie die rasante Entwicklung der IT-Infrastruktur zu meistern und sich den Veränderungen in Märkten anzupassen, sollte die IT-Strategie im Rahmen des Change Managements weiterentwickelt werden. Das Change Management hilft Veränderungen in der IT-Infrastruktur vorausschauend, langfristig und sorgfältig zu planen. Es stellt sicher, dass standardisierte Methoden zur Durchführung der Veränderungen effizient genutzt werden. In Zusammenarbeit mit betroffene Fachabteilungen, der Geschäftsführung, etc. erfolgen die geplanten Anpassungen an der IT-Infrastruktur. Dabei sollten - mit Hilfe eines effizienten Projektmanagements - alle Betroffenen frühzeitig, umfassend und unter Hervorhebung der Vorteile informiert werden. Denn Kommunikation ist – wie unter den Erfolgsfaktoren erwähnt wurde - eine sehr wichtige Komponente, um die Bereitschaft zur Veränderung zu erzeugen. Zudem ist es hilfreich externe, objektive Consultants hinzuzuziehen, da sie durch ihre Hilfe bei der Auswahl der geeigneten Lösung helfen können, Risiken zu minimieren.
Insgesamt hilft das Change Management - unter einer Minimierung des Ausfallrisikos und Einbeziehung aller Betroffenen eines Unternehmens - die IT-Landschaft zu optimieren sowie eine Bereitschaft zur Veränderung unter allen Betroffenen zu erzeugen.

Sie haben Fragen oder möchten das Change Management erfolgreich in Ihrem Unternehmen etablieren? Unser Digital Operations Team hilft Ihnen gerne weiter. Sprechen Sie uns einfach an!

Andere Einträge suchen

Noch mehr Fragen stellen

ISR home
ZURÜCK